Bauflash durchsuchen...

Mediadaten

Ein Baustoff, viele Optionen - Betondesign setzt auch Küche und Bad gekonnt in Szene

(epr) Beton punktet nicht nur mit seinen exzellenten Materialeigenschaften, sondern auch mit flexiblen Anwendungsmöglichkeiten. Weil sich der massive Baustoff in so gut wie jede gewünschte Form giessen lässt, eröffnen sich Architekten und Bauherren ungeahnte Freiräume im Hinblick auf Gestaltung und Funktion. Persönliche Ideen und Vorstellungen können ganz nach Belieben realisiert werden – auch in Innenräumen. Beispiel Küche: Neben modernen Spülbecken sind bis zu vier Meter lange Arbeitsplatten umsetzbar, die fugenlos in einem Stück gegossen werden. Aussparungen für Einbaugeräte lassen sich gleich mit einplanen.

Eine spezielle Imprägnierung schützt die Oberflächen, die durch Schleifen oder Polieren einen interessanten Look erhalten, ausserdem vor Feuchtigkeit und Fettflecken – auf diese Weise bewahren sie lange ihre natürliche Schönheit. Das ist auch im Badezimmer von erheblichem Vorteil, schliesslich kommen Waschtische aus Beton täglich mit Wasser in Berührung. Küche und Bad sind jedoch längst keine reinen Funktionsräume mehr, deshalb ist es umso erfreulicher, dass zeitgemässe Einrichtungsgegenstände aus Beton auch in puncto Optik überzeugen.

 

Eine Imprägnierung schützt die Oberflächen von Betonarbeitsplatten vor Feuchtigkeit und Fettflecken. Foto: epr/BetonBild

 

www.beton.org