Bauflash durchsuchen...

Mediadaten

Download
Mediadaten 2018

PEG und BIM praxisnah

Zweitageskurs Plusenergie-Gebäude & Building Information Modeling (BIM)

Der energie-cluster.ch kombiniert in einem Zweitageskurs die Themen Plusenergie-Gebäude (PEG) und BIM (Building Information Modeling). Die Teilnehmenden bringen ihre Laptops mit und erhalten anhand eines konkreten Beispiels Einsicht in die Vorteile der 3D-Planung am Computer.

Computer mitbringen und im Kurslokal ohne langes Hin und Her ein 3D-Modell auf dem eigenen Bildschirm? Viele mögen die Stirne runzeln: Funktioniert das? Tut es. Der erste der vier Kurse am 16./17.11.17 in Bern liess keinen Zweifel offen. Die Teilnehmenden konnten sich im Vorfeld das Programm «Solibri» mit einem 3D-Modell herunterladen und es im Kurs problemlos mit ihren Rechnern aufrufen und bearbeiten.
«Solibri» vereint Teilmodelle der Fachplanungsbüros, hergestellt mit unterschiedlichen Softwares. Man spricht bei diesem Verfahren von «open BIM», das sich nach Überzeugung der Fachleute in der Schweiz durchsetzen wird. Das Dateiformat IFC (Industrial Foundation Classes) bildet den gemeinsamen Nenner der Teilmodelle, die sich in «Solibri» nach Wunsch zublenden oder isolieren lassen. Am reellen Projekt eines Bürobaus, der aktuell in Zürich in Planung ist, stellten die Teilnehmenden Mengenermittlungen nach eBKP-H (Baukostenplan Hochbau des CRB) an. Sie erfuhren, was eine Kollisionsprüfung beim «Übereinanderlegen» verschiedener Fachplanermodelle zutage fördern kann. Und sie lernten, wie sich Problem- und Fragelisten erstellen lassen, dem wesentlichen Kommunikationsmittel zwischen BIM-Manager und Fachplanen – stets mit 3D-Detaildarstellungen als PDF oder BCF-Datei (BIM Collaboration Format, das sich direkt in die Software für die Fachplanermodelle übertragen lässt).

Blick auf das Sinnvolle

BIM ist derzeit in aller Munde – obwohl die Standardisierung noch immer der digitalen Dynamik hinterherhinkt und es zu Missverständnissen kommen kann. Der Zweitageskurs des energie-cluster.ch nimmt Abstand von Zukunftsphantasien und zeigt konkret, wo BIM heute in der Baupraxis für einen Zeit- und Effizienzgewinn sorgen kann. Fachleute, die sich mit der Anwendung von BIM intensiv auseinandersetzen, zeigen die Möglichkeiten der neuen digitalen Methode nüchtern auf und beantworten offene Fragen. Dem Einfluss von BIM auf die Vorfabrikation wird Raum gewährt; Planende können sich überzeugen, dass sie sich fortan stärker mit Fertigungsbedingungen von Bauelementen auseinandersetzen müssen.
Mit dem Plusenergie-Konzept haben diese Kursinhalte auf den ersten Blick wenig zu tun. Aber Flächen-, Volumen, Mengen und Produkteigenschaften haben einen direkten Bezug zu Energiebilanzermittlungen. Die Daten des 3D-Modells sind für eine Annäherung an das Effizienzziel ebenso wichtig wie das Wissen um Standards wie das SIA Merkblatt 2031, System- oder Bilanzierungsgrenzen, die am ersten Kurstag behandelt werden.

 

energie-cluster.ch
Monbijoustrasse 35
3011 Bern
Tel. 031 381 24 80
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.energie-cluster.ch